Termine


„Räuchern im Jahreszyklus”
Die Jahreskreis-Feste
Zusammen mit Heidrun Johner-Allmosloechner
Räuchern gehört zu den ältesten Traditionen der Menschheit. Vor circa 400.000 Jahren lernte der Mensch das Feuer zu beherrschen. Mit dieser revolutionären Fähigkeit fällt vermutlich auch das erste Verräuchern von Harzen und duftenden Kräutern zusammen. Das Verräuchern von heimischem Räucherwerk war fest mit dem Leben unserer Vorfahren verknüpft und begleitete sie von der Geburt bis zum Tod. Unsere Ahnen beobachteten, dass unter dem Einfluss von Harzen und Kräutern eine wohltuende, heilende Wirkung auf Körper, Geist und Seele spürbar wurde. Nutzte der Steinzeit-Mensch den aromatischen Duft zur aktiven Veränderung der Raumluft, so fand der duftende Rauch bald Anwendung bei Ritualen, Gebeten und Orakeln. Es waren unsere Altvorderen, die das Jahr anhand der Zeichen von „Wachsen-Reifen-Vergehen“ in der Natur und den meteorologischen und astronomischen Gegebenheiten strukturierten. Sie begingen feierlich die einzelnen Qualitäten, die die jeweilige Phase des Jahres dominierte. Dazu gehörten neben der genauen Beobachtung der Natur, auch Bitt- und Dankesrituale, besondere Kultspeisen und Getränke, Lieder, Tänze, Symbole, Pflanzengebinde (Bsp. der Würzwisch), sowie das entsprechende Räucherwerk. Unterteilt wurde das Jahresrad abwechselnd in jeweils vier Sonnen- und Mondfeste. Diese Feste haben in leicht veränderter Form bis in unsere heutige Zeit Bestand. Auch heute noch können wir von diesen besonderen Tagen viel lernen: „wie wir das Leben ehren, wie wir innere Einkehr pflegen, wie wir Freude und Heiterkeit in uns wecken, wie wir Licht und Dunkel schätzen lernen, wie Dankbarkeit unser Leben bereichert und wie wir uns unseren Schattenseiten stellen.“ (V. Kirschgruber)
Die Seminar-Reihe „Räuchern im Jahreszyklus“ will diese acht besonderen Feste aufgreifen und die TeilnehmerInnen dafür vorbereiten. Wir wollen den Teilnehmern das Rüstzeug an die Hand geben, eigene Jahreskreisfeste zu feiern. Dabei greifen wir alte Traditionen auf und verbinden sie mit neuen Impulsen.

Termine:
28.01.2018 Lichtmess/Imbolc, die Feste des Jahresbeginns
18.03.2018 Ostern/Ostara, die Feste zur Frühlingstagundnachtgleiche
15.04.2018 Pfingsten/Walpurgis/Beltane, die Feste des Lebens und der Fruchtbarkeit
17.06.2018 Johannistag/Sommersonnwende, die Feste des längsten Tages
29.07.2018 Mariä Himmelfahrt/Schnitterinnenfest/Lammas, die Feste des Hochsommers
16.09.2018 Erntedank/Herbsttagundnachtgleiche, die Feste der Dankbarkeit
14.10.2018 Allerheiligen/Samhain, die Feste zum Gedenken an unsere Ahnen
09.12.2018 Weihnachten/Wintersonnwende, die Feste der Hoffnung auf das Licht

Kosten pro Person und Kurs: 23 €
Anmeldung über Haus der Nachhaltigkeit auf Johanniskreuz hdn@wald-rlp.de



Sonntag, 18. Februar, 10 bis 17 Uhr, Heiligenmoschel, Seminarhaus Purpur
Räuchern mit heimischen Pflanzen

Dieses Seminar steht ganz im Zeichen von Duft, Reinigung und Heilung durch Pflanzen.
Das Verräuchern von Kräutern und Harzen und Holz war immer eine Fürbitte um Gesundheit an den Himmel. Schon unsere Vorfahren räucherten zu allen wichtigen Anlässen im Leben.
Überall in der uns umgebenden Natur und im Garten finden wir Kräuter, Pflanzen, Harze und Hölzer zum Verräuchern.
An diesem Tag erfahren Sie die praktischen Grundlagen des Räucherns als wirkungsvolle Möglichkeit die Raumluft zu reinigen, Stress abzubauen und Krankheiten zu lindern.
Schnuppern Sie den Duft und die natürlichen ätherischen Öle von vielen verschiedenen Heilpflanzen und lernen Sie ihre Einsatzmöglichkeiten kennen.
Teilnahmegebühr, incl. persönliche Räuchermischung und Getränke: 80 Euro
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk und angepasste Kleidung für eine Wanderung in der zauberhaften Natur des Nordpfälzer Berglandes, eine vegetarische Kleinigkeit für ein gemeinsames Essen.
Kontakt: 06392-2758



Samstag, 10.03.2018, 14 bis 16 Uhr
Pflanzenschätze zum Genießen

Das Strecktal in Pirmasens bietet uns in Hülle und Fülle Frühlingspflanzen, die wir für unsere Ernährung und Gesundheit nutzen können. Während unserer kurzweiligen Exkursion entdecken wir die große Vielfalt von essbaren Wildpflanzen. Probieren und Sammeln ist möglich.
Treffpunkt: Haupteingang Strecktalpark, Fröhnstraße, Pirmasens
Kosten: 15,- Euro Erwachsene, Kinder 5,- Euro
Kontakt: 06392-2758

Sonntag, 25. März 2018,14 - 16:30 Uhr, Haus der Nachhaltigkeit
Nachhaltige Naturkosmetik und Körperpflege

Nachhaltig leben beinhaltet außer die Ressourcen der Natur zu schonen auch Rücksicht auf unsere eigenen Kräfte zu nehmen. Und dazu gehört auch unsere Arbeitskraft. Alles was wir teuer verpackt kaufen, stiehlt uns ein wenig unserer Lebenszeit, weil wir die ja einsetzen, um zu konsumieren. Eine gute Lösung ist es unsere Kosmetik umweltschonend selbst herzustellen. Außerdem sind inzwischen viele künstliche Zusätze in Körperpflegemitteln in Verruf geraten. Vieles was wir jahrzehntelang unbedarft sprayten und cremten, können wir heute nicht mehr mit gutem Gewissen verwenden. Da hilft nur zurück zur Natur. Das beschert Erfolgserlebnisse und schont den Geldbeutel. An diesem Sonntagnachmittag werden wir eine Creme für jeden Hauttyp herstellen, die wir ohne Konservierungsstoffe mindestens einen Monat verwenden können. Viele Möglichkeiten, die Schätze der uns umgebenden Natur für die Pflege unseres Körpers zu nutzen, werden vorgestellt. Schreibzeug mitbringen lohnt sich trotz Skript.
Gebühr pro Person 18 Euro; Materialien für die Creme sind im Preis enthalten.



Sonntag, 29. April 2018, 10-17 Uhr, 76879 Knittelsheim
Das Rad des Jahres

Wir nähen unseren persönlichen Jahreskreis-Quilt.
Dieser kleine Quilt kann in die Mitte während einem Ritual gelegt werden, er dient als Medizinrad oder als Meditationsunterlage.
Unser Tag wird ausgefüllt sein mit Meditation, Anleitung, Nähen und Anwendungsbeispielen.
Das Seminar wird gemeinsam von Anke Leupold und mir gestaltet.
Wir achten darauf, dass jede Teilnehmerin ihren fertigen Quilt mit nach Hause nehmen kann.
Bitte eine funktionfähige Nähmaschine, übliches Nähzubehör wie Schere und Stecknadeln und eine vegetarische Speise fürs gemeinsame Mittagsbüffet mitbringen.
Incl. Material für den Quilt 90 Euro/Person. Nähmaschinen zum Ausleihen: 5 Euro.
Anmeldung und nähere Informationen: Elisabeth Horbach, Telefon 06392-2758

Das Rad des Jahres

Freitag, 11. Mai 2018, 9 bis ca. 16 Uhr
Wildkräuterseminar in den Rheinauen bei Neupotz

Die Welt ist voller bunter Kräuter, geheimnisvoll, rätselhaft, lecker und bisweilen gefährlich. Wie Sie Wildkräuter im Rahmen von Naturprojekten auch über das reine Verspeisen hinaus, z.B. zum Färben, Basteln, Gestalten nutzen können, welche Geheimnisse sich hinter den Wildpflanzen verbergen, darum geht es bei diesem Ganztagesseminar. Natürlich steht die Nutzung der Pflanzen als essbare Kräuter und der Erwerb von Wissen um giftige Gesellen auch im Mittelpunkt des Seminars. Das Mittagessen bereiten wir selbst aus dem reichhaltigen Buffet der Natur der Rheinauen zu.
Treffpunkt: Haus am Strom in Neupotz
Teilnehmerbeitrag: 60.-€ / Person
Anmeldung über rucksackschule.speyer@wald-rlp.de



Sonntag, 10.06.2018, 14 bis 16 Uhr
`S isch wie`s isch

Auf gemütlichen Pfaden die Natur erwandern und dabei Plänkeleien gemischt mit bissigem Humor, Lieder zum Mitsingen und Gedichte genießen. Zusammen mit Karl Kling.
Treffpunkt: unterer Parkplatz „Haus des Gastes“ in Dahn
Kosten: 10,- Euro Erwachsene
Kontakt: 06392-2758

23.06.2018, Samstag, 14 bis 16 Uhr
Pflanzen für Körper, Geist und Seele

Heilpflanzen und Heilgebärden sind hilfreich für unser Wohlbefinden.
Achtsam gehen wir durch die zauberhafte Natur und entdecken Pflanzen, die vielleicht gerade jetzt zu unserer jeweiligen Lebenssituation passen. Lassen Sie sich während der Kräuterwanderung auf die spannende Erfahrung der Heilgebärden ein.
Treffpunkt: Bushaltestelle, Wasgaustraße 21, 76848 Schwanheim
Kosten: 15,- Euro Erwachsene, 5,- Euro Kinder
Kontakt: 06392-2758

14.08.2018, Dienstag, 16 bis 18 Uhr
Der Würzwisch

Wir werden viele Pflanzen finden, die traditionell in den Würzwisch gehören. Warum diese Kräutersträuße an Maria Himmelfahrt geweiht werden, was es mit Maria Bettstroh auf sich hat und wie wir heute noch die Pflanzenkräfte für unser Wohlergehen nutzen können, ist Thema dieser Exkursion. Das Binden eines eigenen Würzwisches ist erwünscht. Bitte Schere und einen Korb mitbringen.
Treffpunkt: Parkplatz Nähe Wilgartswiesen, direkt an der K56 Richtung Hermersberger Hof
Kosten: 15,- Euro Erwachsene, 5,- Euro Kinder
Kontakt: 06392-2758

13.10.2018, Samstag, 18 bis 20 Uhr
Räuchern am Küchentisch

Etwa fünfzehn verschiedene heimische Pflanzen, Harze und Hölzer werden verräuchert und in ihrer Wirkungsweise vorgestellt. Ein spannendes Feld mit erstaunlichen Heilkräften für uns und unser Zuhause. Treffpunkt: Am Steig 3, 76848 Schwanheim
Kosten: 15,- Euro Erwachsene, 5,- Euro Kinder
Kontakt: 06392-2758

Hier finden sie eine Liste von Wildpflanzen, die sich zum Räuchern eignen


Textilkunst mit Blättern und Blüten
Weitere Informationen finden sie hier
:
Textilkunst

 

Wildpflanzen-Exkursionen unter meiner Leitung können Sie jederzeit nach persönlicher Vereinbarung für Gruppen und Einzelpersonen bei mir buchen.



Anmeldung bei Elisabeth Horbach, Tel. 06392-2758 oder per email: info@elisabeth-horbach.de







zum Seitenanfang